Kirchen! Musik! Beruf!

Die kirchenmusikalische Berufspraxis im Zusammenspiel theologischer, gesellschaftlicher und gemeindepraktischen Erfordernisse.

05. Okt 2021 - 08. Okt 2021
 - 
Plätze verfügbar
Leipzig-Lindenau Philippus
THEMENIMPULSE
Rolle und professionelles Selbstkonzept # Kirchen-Musik als Kulturarbeit # Kirchen-Musik als kirchliche Arbeit # Gelingende Kommunikation # Arbeiten in Teams # Selbstmanagement # Zeitmanagement # Rahmenbedingungen und Ressourcen

REFERENTEN
# MARKUS LEIDENBERGER Landeskirchenmusikdirektor EVLKS
# Dr. GUNTHER KENNEL Landeskirchenmusikdirektor EKBO
# REINHARD JOHN Organisationsberater - Supervisor
# MARTINA HERGT Fachbeauftragte für Chor- und Singarbeit EVLKS

VERLAUF
# DIE 5.10.2021 | 14:00 Willkommen & Vorstellung & Kaffee / Arbeitseinheit Musik & Theologie / Arbeitseinheit Beruf & Selbstverständnis / Ausklang des Tages
# MI 6.10.2021 | Morgenimpuls / Arbeitseinheit Selbstorganisation & Planungsfähigkeit / Arbeitseinheit Konfliktmanagement / Ausklang des Tages
# DO 7.10.2021 | Morgenimpuls / Arbeitseinheit mit Arbeit an der Person und zu eingebrachten Fragen / Kulturbesuch Leipzig / Ausklang des Tages
# FR 8.10.2021 | Morgenimpuls / Arbeitseinheit zu Rollenerwartungen / Arbeiten in Teams / Ausklang / Ende 13:00 Uhr

Anmeldung bis 01.08. 2021

HINWEIS korrespondierende Veranstaltungen
# Kurs „Gottesdienst“ 22.-24.09.2021 in Heidelberg
# Kurs „Kirchenmusikvermittlung“ 05.-08.07.2021 im Michaeliskloster Hildesheim
# Kurs „Kirchliches Leitungshandeln & Rechtsfragen“ 10.-13.01.2022 KM-Fortbildungsstätte Schlüchtern

Kosten:
250 EUR pro Person für Tagungskosten, Unterkunft und Verpflegung. Bei Unterstützungsbedarf wenden Sie sich bitte an Ihren Anstellungsträger bzw. an Ihre Landeskirche.
Veranstalter:
Arbeitsstelle Kirchenmusik
LKMD Markus Leidenberger
Telefon:


Mit dieser Tagung laden wie Sie ein, sich unter professioneller Anleitung Gedanken über das Dreieck: Kirchen! Musik! Beruf!, auf das Sie sich mit Ihrer Berufswahl eingelassen haben, auszutauschen. Jedes dieser drei Substantive hat seine eigene Welt. Wir bewegen uns in diesen Welten, brauchen dabei unseren Standpunkt und müssen uns dennoch darin verändern lassen können. Ein starrer Baum zerbricht im Sturm. Eine Pflanze ohne starke Wurzeln wird schnell vom Wind verweht. Leichter lebe ich, wenn ich innerlich gut gefestigt bin und  weiß, woher der Wind kommt, auch wenn dieser manchmal die Richtung wechselt. Besser ist es, unterschiedliche Perspektiven aus Kirche und Gesellschaft, aus Theologie und Musik zu kennen und zu reflektieren, bevor sie womöglich unvermittelt auf meine Person treffen.

Was ist mein Bild von Beruf, Musik, Kirche und ihrer jeweiligen Rolle in der Gesellschaft? Wie ist meine Sicht auf dieses Gefüge? Wie sehen andere meine Rolle? Wie kann ich mit Andersdenkenden gut ins Gespräch kommen? Wie kann ich mich so organisieren, dass ich bei den verschiedenen Anforderungen den Kopf frei und über Wasser halte? Wie kann zum Beispiel das Arbeiten in multiprofessionellen Teams gelingen und wie können unvermeidliche Konflikte gut verarbeitet werden?
Im musikalischen Studium haben Sie unschätzbar Vieles gelernt und erlebt. Dennoch ist der Eintritt in die berufliche Verantwortung im kirchlichen Kontext eine neue Wirklichkeit, die sich erst im praktischen Vollzug einstellt und jede Person auf eine neue Art herausfordert

In dieser Tagung nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen gemeinsam an den genannten Punkten sowie an den Fragestellungen zu arbeiten, die Sie dazu aus Ihrer Praxis mitbringen.

Für das Vorbereitungsteam
Markus Leidenberger, Landeskirchenmusikdirektor



    Anmeldung zur Veranstaltung:

    Hiermit melde ich mich verbindlich zur Tagung KIRCHE!MUSIK!BERUF! vom 05.-08.10.2021 an